Kuehn

Reform oder Rückschritt? Das neue Hamburgische Hochschulgesetz – Öffentliche Podiumsdiskussion

Hamburg kriegt ein neues Hochschulgesetz. Darüber wird viel diskutiert und wir laden Sie ein, sich daran zu beteiligen.

Es diskutieren:
Philipp-Sebastian Kühn – Bürgerschaftsabgeordneter SPD
Thilo Kleibauer – Bürgerschaftsabgeordneter CDU
Dr. Eva Gümbel – Bürgerschaftsabgeordnete GRÜNE
Dr. Wieland Schinnenburg – Bürgerschaftsabgeordneter FDP
Dora Heyenn – Bürgerschaftsabgeordnete DIE LINKE

Moderation:
Martin Spiewak – DIE ZEIT

Allen Interessierten wird im Anschluss die Gelegenheit gegeben, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Dienstag, 28. Januar 2014, von 19:00 bis 20:30 Uhr
im Hauptgebäude der Universität Hamburg
Agathe-Lasch-Hörsaal (B)
Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg

Anmeldungen bitte per E-Mail an:
uni-gesellschaft-hh[ ]uni-hamburg.de
oder telefonisch unter: 040 447327

Campus-Infostand mit Philipp-Sebastian Kühn

Campus-Inostand
Um mit den Studierenden an der Universität Hamburg ins Gespräch zu kommen und die Juso-Hochschulgruppe im StuPa-Wahlkampf zu unterstützen – dazu ist Philipp-Sebastian Kühn am Donnerstag, 16. Januar, ab 13 Uhr auf dem Uni-Campus.

Am Infostand direkt im WiWi-Bunker gegenüber des AStA-Trakts stehen Kühn, Wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Juso-Hochschulgruppe der Universität Hamburg den Studierenden Rede und Antwort:

Infostand an der Universität Hamburg
Donnerstag, 16. Januar 2014, ab 13 Uhr
WiWi-Bunker, Von-Melle-Park 5

Haben Sie Fragen zum Wahlkampf anlässlich der Wahl des Studierenden Parlaments der Universität Hamburg? Auf der Homepage der Juso-Hochschulgruppe finden sie viele weitere Informationen: jusos-uhh.de

Kühn: “Neues Hochschulgesetz steht für eine zeitgemäße Wissenschaftspolitik”

Zur Vorlage des neuen Hochschulgesetzes erklärt Philipp-Sebastian Kühn, Fachsprecher Wissenschaft der SPD-Fraktion: “Eines der wichtigsten Reformvorhaben in der Hochschulpolitik ist aus Sicht der SPD-Fraktion jetzt auf einen guten Weg gebracht.

Der vorliegende Entwurf wird dem Ziel gerecht, mehr demokratische Mitbestimmung in den Gremien zu erreichen und steht insgesamt für eine zeitgemäße Wissenschaftspolitik. Es war klug, alle Akteure im Rahmen eines breiten und transparenten Verfahrens an der Ausgestaltung des jetzt vorliegenden Entwurfs zu beteiligen.”

Haben Sie Fragen zum Thema? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Hochschul-Sommertour mit Kühn und Dressel

Andreas Dressel

Auch dieses Jahr findet sie wieder statt: Die SPD-Sommertour. Sie geht durch alle 17 Wahlkreise und umfasst rund 100 Einzeltermine. Neben Besuchen von Institutionen ist auch stets ein Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern eingeplant.

“Wir haben versprochen, unsere Politik weiter im engen Dialog mit der Stadt zu gestalten. Auch dieses Versprechen wollen wir halten. Als Fraktionsvorsitzender werde ich die Sommerpause auch in diesem Jahr wieder nutzen und gemeinsam mit unseren Abgeordneten in allen 17 Wahlkreisen das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie vielen Institutionen suchen. Wir erhoffen uns weiter wertvolle Anregungen für unsere Arbeit”, so SPD-Fraktionschef Andreas Dressel.

Der 18. Juli steht im Zeichen von Bildung und Wissenschaft: Andreas Dressel, Annkathrin Kammeyer und Philipp-Sebastian Kühn, Fachsprecher für Wissenschaftspolitik der SPD-Fraktion, sprechen mit dem neugewählten AStA sowie Dr. Martin Hecht, der seit April 2013 Kanzler der Uni Hamburg ist. Anschließend besichtigt die Delegation die Baustelle der HafenCity Universität.

Wissenschaft: Wieder mehr Mitbestimmung an den Hamburger Hochschulen

Das neue Hochschulrecht stärkt die Mitbestimmung

“Ich begrüße die vorgelegte Reform des Hamburgischen Hochschulrechts ausdrücklich, weil sie die demokratischen Strukturen in den Hochschulen stärkt und die Vorgaben zur Wahrung der Wissenschaftsfreiheit, die das Bundesverfassungsgericht mit seinem Urteil im Dezember 2010 gemacht hatte, umsetzt”, so Philipp-Sebastian Kühn, Fachsprecher Wissenschaft der SPD-Fraktion.

“Als wesentliche Elemente sehe ich die Stärkung der Akademischen Senate und der Präsidenten, bei gleichzeitiger Beibehaltung der Hochschulräte. Es freut mich, dass die dritte Mitwirkungsebene unterhalb der Fakultäten wieder ermöglicht und die Zugangsberechtigungen für beruflich Qualifizierte gestärkt werden.”

Philipp-Sebastian Kühn