Kuehn

SPD Infoverteilung und Laternenumzug durch Mümmelmannsberg

Wir möchten Sie herzlich einladen zum traditionellen SPD Laternenumzug durch Mümmelmannsberg.

Am Freitag, 07. November 2014, ziehen wieder Hunderte junge und ältere Mümmelmannsbergerinnen und Mümmelmannsberger durch den Stadtteil. Kommen Sie doch auch einfach vorbei. Los geht es um 18.00 Uhr auf der Marktfläche Havighorster Redder. Die musikalische Begleitung übernehmen in diesem Jahr die Spielmannzüge Hinschenfelde und Ahoi.

Vorher verteilen wir am Freitag, 07. November 2014, zwischen 13 und 14 Uhr, aktuelles Informationsmaterial auf dem Billstedter Wochenmarkt. Mit dabei sind wieder viele Ihrer SPD Abgeordneten aus der Bürgerschaft und der Bezirksversammlung. Haben Sie ein Anliegen? Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns auf Sie!

Haben Sie Fragen zu den Terminen? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Olaf Scholz in Billstedt

Olaf Scholz SPD

Im Rahmen der beliebten Reihe „Stadtteilgespräche“ kommt der Erste Bürgermeister und SPD-Landesvorsitzende Olaf Scholz am 30. September in den Kulturpalast in Billstedt. Dort empfangen die Billstedter Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens und Philipp-Sebastian Kühn den Bürgermeister.

Nach einer Rede von Olaf Scholz, in der es um Wahlkreisthemen sowie um allgemeine Hamburger Themen gehen wird, soll es eine Diskussion geben, gefolgt von Fragen aus dem Publikum. Der neue Schwerpunkt der Stadtentwicklungspolitik des SPD-Senats im Hamburger Osten wird ein Hauptthema sein. So erklärte Olaf Scholz kürzlich: „Stadtteile wie Hammerbrook, Rothenburgsort, Hamm, Horn und Billstedt haben sehr großes Potenzial. Teilweise gibt es dort großartige Wasserlagen. Wenn man sich diese Region anschaut, dann sieht man: Dort sind viele Dinge möglich.“

Wir freuen uns über Ihr Kommen und ihre Meinung!

Stadtteilgespräch mit Olaf Scholz
Dienstag, 30. September, 19.30 Uhr
Kulturpalast Hamburg, Öjendorfer Weg 30

Haben Sie Fragen zum Termin? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

CSD 2014: Im Gespräch mit Senatorin Schiedek

Senatorin Schiedek CSD 2014

CSD 2014: Senatorin Schiedek trifft die Community. Podiumsdiskussion zum Stand der LGBTI-Politik in Hamburg am 31. Juli.

Viel wurde in den letzten Jahren unter dem Stichwort Gleichstellung erreicht – viel ist noch zu tun. Hamburgs Justiz- und Gleichstellungssenatorin Jana Schiedek besucht am 31. Juli das PrideHouse, um mit der Community zu diskutieren. Wie ist der Stand der LGBTI-Gleichstellung in Hamburg? Was ist in Zukunft zu tun? Wie sieht es auf Bundesebene aus? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt unserer Podiumsdiskussion zur PrideWeek des Hamburger CSD 2014. Die Schwusos Hamburg und der Fachsprecher für Schwule und Lesben der SPD-Bürgerschaftsfraktion Philipp-Sebastian Kühn laden dazu herzlich ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Fragen, Anregungen und die Kritik aus dem Publikum. Eine gute Gelegenheit, um mit Senatorin Schiedek ins Gespräch zu kommen. Denn klar ist, dass es zur vollständigen rechtliche und gesellschaftlichen Gleichstellung noch ein langer Weg ist.

Gerade die homophobe Diskussion zur Aufnahme von Themen zur sexuellen und geschlechtlichen Identität in die Bildungspläne in Baden-Württemberg zeigt sehr deutlich, dass Teile der Gesellschaft offensichtlich weniger weit sind, als viele in der Community dachten. Stehen wir vor einem konservativen Rollback oder ist es ein letztes Aufbäumen ewig Gestriger? Eines darf nicht vergessen werden: Trotz einer spürbaren gesellschaftlichen Liberalisierung werden Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter*Menschen in Deutschland nach wie vor diskriminiert und haben noch immer nicht gleiche Rechte und faire Möglichkeiten.

Senatorin Schiedek trifft die Community.
Zum Stand der LGBTI-Politik in Hamburg.

Donnerstag, 31. Juli 2014, 17 bis 19 Uhr
PrideHouse, An der Alster 40, Großer Saal

Mit vor Ort:
Philipp-Sebastian Kühn,
Fachsprecher für Lesben und Schwule der SPD-Bürgerschaftsfraktion,
Arne Platzbecker, Vorsitzender der Schwusos Hamburg (Moderation)

Haben Sie Fragen zum Termin? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Billstedter Briefe – Neue Ausgabe des Mitgliedermagazins der SPD Billstedt online

Die Billstedter Briefe sind das Informationsblatt für die Mitglieder der SPD Billstedt. Hier finden Sie spannende Themen und Veranstaltungseinladungen der Billstedter Sozialdemokratie.

In der ersten Ausgabe der Billstedter Briefe finden Sie aktuelle Berichte aus der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte. Zwei Themen sprechen wir gesondert an: Die geplante Seilbahn auf St. Pauli und der Stand der Koalitionsverhandlunegn im Bezirk. Zudem möchten wir Sie herzlich zum SPD-Sommergrillen in Billstedt und zu einer spannenden und informativen Barkassenfahrt durch die Billekanäle einladen.

Folgend können Sie sich die aktuelle Ausgabe der Billstedter Briefe online anschauen. Die Mitglieder der SPD Billstedt erhalten das Heft per Post.

SPD Billstedter Briefe Ausgabe 1 in 2014

Vorangegangene Ausgaben der Billstedter Briefe sowie weitere Informationen zum Herunterladen finden Sie hier.

Ihre Billstedter SPD-Termine im Juli

Auch in der parlamentarischen Sommerpause stehen wir Ihnen auf dem Billstedter Wochenmarkt mit aktuellem Informationsmaterial zur Verfügung. Zudem laden wir zu einem kleinen Sommerfest im Wahlkreisbüro ein.

Ihre Billstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens und Philipp-Sebastian Kühn sowie Ihre frisch gewählten Bezirksabgeordneten Kerstin Gröhn, Thaddäus Zoltkowski, Martina Hamester und Frank Ramlow freuen sich auf zahlreiche Gespräche mit Ihnen. Uns interessieren Ihre Ideen, Anregungen und Ihre Kritik. Sprechen Sie uns doch einfach einmal an – wir freuen uns auf Sie!

Sommerfest im SPD Wahlkreisbüro Billstedt

Freitag, 25. Juli 2014, 18 bis 20 Uhr
Steinbeker Marktsraße 87 (U Merkenstraße)

Infoverteilung auf dem Billstedter Wochenmarkt
Freitag, 04. Juli 2014, ab 13.00 Uhr
Fußgängerzone Möllner Landstraße


Haben Sie Fragen zu den Terminen? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Philipp-Sebastian Kühn