Kuehn

05. Community-Gespräch im Rathaus

Community HP

Einladung der SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg:

05. Community-Treffen im Hamburger Rathaus
Donnerstag, 29. Januar 2015, 18.00 Uhr
Hamburger Rathaus, Raum B

Philipp-Sebastian Kühn, Fachsprecher für Schwule und Lesben der SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg, lädt die Vertreterinnen und Vertreter der Hamburger Community aus Vereinen, Trägern, Initiativen und Gruppen herzlich zum 05. Netzwerktreffen ins Hamburger Rathaus ein.

Im Mittelpunkt wird das von der Gleichstellungsbehörde vorgelegte Richtungspapier zur sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt stehen sowie die Vorhaben und Ideen für die kommende Legislatur der Hamburgischen Bürgerschaft.

Wir bitten um eine Bestätigung der Teilnahme an info[at]kuehn-spd.de

Haben Sie Fragen zu dem Termin? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Kundgebung für Vielfalt in Hamburg

Vielfalt Demoaufruf

Gemeinsam für Akzeptanz in Gesellschaft und Schule – Hamburg demonstriert Vielfalt

Für den 24. Januar ruft ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis zu einer Kundgebung für eine offene und akzeptierende Gesellschaft – auch in der Schule – auf. Für den gleichen Tag hat eine Gruppe mit dem Titel “Besorgte Eltern” zu einer Demonstration gegen eine vermeintliche “Frühsexualisierung von Kindern” und die “Entmündigung der Eltern” bei der Sexualaufklärung aufgerufen.

Philipp-Sebastian Kühn, Fachsprecher Lesben und Schwule der SPD-Bürgerschafsfraktion, erklärt dazu: “Verschiedene sexuelle und geschlechtliche Identitäten gehören genauso zum Alltag wie Patchwork-Familien oder alleinerziehende Elternteile. Es geht nicht darum, für den einen oder anderen Lebensentwurf Werbung zu machen, wie ein gängiger Vorwurf lautet, sondern schlicht dafür zu sorgen, dass die Wahrnehmung von Vielfalt auch in den Schulen ankommt. Das ständige Ausblenden von Vielfalt kennt nur ein Ergebnis: Diskriminierung und Ausgrenzung. Das wollen wir nicht und unterstützen die Kundgebung ‘Gemeinsam für Akzeptanz in Gesellschaft und Schule. Hamburg demonstriert Vielfalt’.”

Lars Holster, schulpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschafsfraktion: “Ich bin froh, dass Hamburg eine moderne und offene Stadt ist, in der das Thema ‘Vielfalt’ in den Bildungsplänen der Schulen verankert ist. Wir unterstützen das Schulaufklärungsprojekt ‘soorum’ und legen Wert auf eine zeitgemäße Sexualpädagogik, die Kinder und Jugendliche mit ihren Fragen ernst nimmt. Schülerinnen und Schüler brauchen Informationen und Antworten, um zu selbstbewussten Erwachsenen heranzuwachsen, die Vielfalt offen statt mit Vorurteilen begegnen.”

Kundgebung: Samstag, 24. Januar 2015, um 11.00 Uhr
Hansaplatz, St. Georg

Weitere Informationen: www.vielfalt.hamburg

Umfangreiches Modernisierungspaket für Hochschule für Musik und Theater

Der Wissenschaftsausschuss hat sich gestern auf Basis einer Senatsmitteilung mit der Schenkung von Frau Prof. h.c. Hannelore Greve zur Errichtung neuer Übungsräume für die Hochschule für Musik und Theater (HfMT) befasst. Dazu erklärt Philipp-Sebastian Kühn, hochschulpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: “Diese Initiative ist eine großartige Nachricht für Hamburg und seine HfMT. Die dringend benötigten zusätzlichen Übungsräume können nun endlich errichtet werden. Wir alle sind Hannelore Greve für diese finanzielle Unterstützung zu großem Dank verpflichtet, ihr großzügiges Engagement wird die Attraktivität und das hohe Ausbildungsniveau der Hochschule für Musik und Theater noch weiter steigern.”

Kühn weiter: “Darüber hinaus wird der Senat die sogenannten Trautwein-Gebäude der HfMT für knapp 30 Millionen Euro energetisch und technisch grundsanieren. Wir freuen uns sehr, dass es durch das Zusammenwirken von öffentlichen wie privaten Investitionen gelingt, die HfMT zu stärken und zukunftsfähig zu machen.”

Haben Sie Fragen zum Thema? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Neujahrsempfang in Billsedt | Infostände

Termine Kühn Billstedt
Ihre Billstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens und Philipp-Sebastian Kühn laden Sie herzlich ein zum Neujahrsempfang im SPD Wahlkreisbüro. Bei einem Glas Sekt möchten wir gemeinsam mit Ihnen auf das neue Jahr anstoßen. Das gesamte Team des SPD Wahlkreisbüros in Billstedt freut sich auf Sie.

Neujahrsempfang im SPD Wahlkreisbüro Billstedt
Freitag, 23. Januar 2015, um 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Steinbeker Marktstraße 87 (U Merkenstraße)

Zudem möchten wir Sie weiterhin zu unseren kostenfreien Führungen durch das Hamburger Rathaus einladen:

Rathausführungen
am 10. Januar 2015 | um 15.00 Uhr und um 16.30 Uhr
am 17. Januar 2015 | um 15.00 Uhr und um 16.30 Uhr
am 31. Januar 2015 | um 15.00 Uhr
am 14. Februar 2015 | um 15.00 Uhr und um 16.30 Uhr

Bitte melden Sie sich telefonisch in unserem SPD Wahlkreisbüro Billstedt unter 040 81 99 60 56 an. Sprechen Sie gern auf unseren Anrufbeantworter und hinterlassen Sie bitte eine Rückrufnummer. Treffpunkt ist jeweils die Rathausdiele.

Treffen Sie Philipp-Sebastian Kühn, MdHB, persönlich bei unseren Infoständen:

Infoverteilung auf dem Billstedter Wochenmarkt
Freitag, 09. Januar 2015, 14.00 Uhr

Infostände in der Mönckebergstraße
Samstag, 10. Januar 2015, 10.00 – 13.00 Uhr
Samstag, 17. Januar 2015, 10.00 – 13.00 Uhr
Samstag, 24. Januar 2015, 10.00 – 13.00 Uhr
Samstag, 31. Januar 2015, 10.00 – 13.00 Uhr
Samstag, 14. Februar 2015, 10.00 – 13.00 Uhr

Haben Sie Fragen zu den Terminen? Melden Sie sich einfach bei uns.
Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Millionen für den Kulturpalast in Billstedt – Jürgens und Kühn, MdHB, begrüßen Pläne zum Ausbau der Kultureinrichtung

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion stellt Mittel aus dem „Sanierungsfonds Hamburg 2020“ für den Kulturpalast in Billstedt bereit. Die Billstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Hildegard Jürgens und Philipp-Sebastian Kühn begrüßen, dass mit der Sanierung und der Realisierung eines Erweiterungsbaus das Angebot dieser Schlüsseleinrichtung des Hamburger Ostens für die Zukunft gesichert ist.

Hildegard Jürgens: „Der Kulturpalast im Wasserwerk Billstedt ist seit 1980 die zentrale Einrichtung der Stadtteilkultur für das gesamte Einzugsgebiet mit etwa 110.000 Einwohnern und verfügt über eine große Ausstrahlung in die Stadt und darüber hinaus. Zahlreiche Kultur-, Sozial- und Bildungsprojekte sind hier angesiedelt: Von musikalischer Früherziehung mit den Klangstrolchen über die deutschlandweit bekannte HipHop Academy bis hin zum Stadtteilkulturfest BilleVue – das Angebot des Kulturpalastes bereichert Hamburgs Osten. Ich bin froh, dass wir dieses große Projekt für Billstedt jetzt endgültig auf den Weg bringen können.“

Bereits im März hat die Bürgerschaft auf Antrag der SPD-Fraktion erste umfangreiche Mittel für die Planung dieses Projekts zur Verfügung gestellt. Die Gesamtkosten werden demnach auf rund 9,1 Millionen Euro geschätzt. Davon werden 1,2 Millionen direkt vom Kulturpalast aufgebracht, während weitere Mittel von der Stadtentwicklungs- und der Kulturbehörde sowie von der Senatskanzlei zur Verfügung gestellt werden. Weitere bisher nicht ausfinanzierte Mittel in Höhe von rund 4,7 Millionen Euro werden nun auf Antrag der SPD-Bürgerschaftsfraktion aus dem Sanierungsfonds verwendet.

Philipp-Sebastian Kühn: „Damit wird der Kulturpalast als eines der Schlüsselprojekte im Hamburger Osten saniert und kann den geplanten Erweiterungsbau realisieren. Wir freuen uns, dass es uns gelingt die 4,7 Millionen Euro dafür aufzubringen, den Kulturpalast und damit Billstedt deutlich zu stärken. Für das Team des Kulturpalastes, das seit Jahren an diesem Ziel unermüdlich arbeitet, freut es uns das besonders.“

Aus dem „Sanierungsfonds Hamburg 2020“ werden zahlreiche wichtige Projekte in den Bezirken angeschoben und unterstützt. Die Sicherung der kulturellen und sozialen Infrastruktur in den Hamburger Stadtteilen steht im Zentrum der Arbeit der SPD-Fraktion – gerade im Hamburger Osten. Den vollständigen SPD-Bürgerschaftsantrag für den Doppelhaushalt 2015/16 finden Sie folgend als Pdf-Datei:

Antrag Kulturpalast Billstedt

Philipp-Sebastian Kühn